carolin_niemczyk 1Mode faszinierte Carolin schon als kleines Mädchen. Bereits in jungen Jahren durchstöberte sie den Kleiderschrank ihrer Uroma. Wundervolle Kleider, Samthandschue, liebenswerte Accessoires; das Wohnzimmer wurde zum Laufsteg ihrer kleinen Modenschauen. Später tauschte sie den „Catwalk“ gegen die Bühne. Die Leidenschaft für Mode aber wurde durch die Musik und die damit verbundene Bühnenpräsenz noch befeuert. Die Frage, wie ihre Kleidung ihren Stil, ihren Charakter, ihre innere Haltung auf der Bühne widerspiegelt, nahm mehr und mehr einen zentralen Stellenwert ein. Also besorgte sie sich eine Nähmaschine und begann, ihre alten Fashion-Pieces eigenhändig zu re-designen. So hätten all ihre Sachen, die sie trägt, bereits eine Geschichte, einen eigenen Hintergrund, bevor sie mit und in ihnen neue Abenteuer erlebe, sagt sie. Zu ihrer individuellen Annäherung an Mode gehört dabei auch immer ein Blick auf den ökologischen Aspekt, welcher eine immer größere Bedeutung in der Modewelt einnimmt. Da Mode jedoch nicht mit dem bloßen Stoff am Leibe endet, begeistert sich Carolin auch für Beauty und Interior, und ist auch hier stets mit viel Persönlichkeit und erfrischender DIY-Attitude unterwegs. Haute Couture? Sehr gern! Street-Cred? Ohja! Grüne Mode? Super! Der ganzheitliche Ansatz gegenüber innerer und äußerer Ästhetik bereichere nicht nur ihr buntes Leben, es beruhige auch ihre permanente Ungeduld auf angenehme Art und Weise. Und wenn sie dem nicht gerade mit Yoga nachhilft, oder sich ihre regelmäßige Dosis Natur und Entspannung in ihrer Heimat am Bodensee abholt, schnuppert und scannt sie die Straßen, Schaufenster, Plakate, das Licht, das wunderbar Schrille und das charmant Unperfekte ihrer Wahlheimat Berlin, wo sie seit mittlerweile zwei Jahren lebt und wirkt.