Zum Abschluss der Fashion Week lud Styleranking mich am vergangenen Freitag ein, die DIY-Area des FashionBloggerCafés zu hosten. Die mittlerweile neunte Ausgabe des Events fand im Schmelzwerk in den Kreuzberger Sarotti-Höfen statt. Über 300 Gäste hatten sich im Vorfeld angemeldet, um sich in entspannter Atmosphäre miteinander auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, sich von verschiedenen Ausstellern über die neusten Produkte informieren oder seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Nach einer anfänglichen Mischung aus Vorfreude und Aufregung, war ich umso begeisterter, als ich durchweg positive Kommentare bezüglich des DIYs erhielt und alle offenbar viel Spaß dabei hatten, ihre eigenen Badekugeln zu kreieren.

Candco 2

Als Highlight des Nachmittags präsentierte die Mode- und Designstudentin Alice M. Huynh von „I heart Alice“ ihre wunderschöne Abschlusskollektion.

Da mich so viele danach gefragt haben, gibt’s hier das Rezept für die Badebömbchen:

♥ 1 Päckchen Natron
♥ 1 gehäufter EL Zitronensäure
♥ 2 TL Speisestärke

♥ 15g Kakaobutter
♥ 3 Tropfen ätherisches Öl
♥ einige Tropfen Lebensmittelfarbe

♥ Ein paar getrocknete Blüten
♥ Einweghandschuhe

♥ eventuell  Frischhaltefolie

♥ Die Kakaobutter im Wasserbad erhitzen und langsam schmelzen. Auf keinen Fall zum Kochen bringen
♥ Inzwischen die Zitronensäure mit dem Natron und der Speisestärke in einer separaten Schüssel mischen
♥ Sobald die Kakaobutter sich verflüssigt hat kannst du drei Tropfen des ätherischen Öls hinzufügen
♥ Die Kakaobutter mit dem ätherischen Öl, zu den trockenen Zutaten hinzufügen und schnell verrühren. Die Masse mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben.
♥ Wenn du magst, kannst du noch ein paar getrocknete Blüten hineingeben, danach alles nochmals verrühren
♥ Die Einweghandschuhe anziehen, aus der Masse Kugeln Formen und diese für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen
♥ Wenn die Badekugeln hart sind, kannst du sie zusätzlich einzeln in Frischhaltefolie wickeln, damit sie vor Feuchtigkeit geschützt sind
♥ Die schönen Badekugeln können dann in süße Muffinförmchen oder Papiertütchen gesteckt werden. Viel Spaß beim Verschenken und Versprudeln!

 

 

Auch interessant

2 comments

Antworten

Hi Carolin, hat super viel Spaß gemacht, deine Aktion 🙂 Hab gerade gesehen, du bist ebenfalls aus dem schönen Ländle nach Berlin ausgewandert? Lebe auch seit etwa zwei Jahren hier, komme ursprünglich aus Karlsruhe. Vielleicht sehen wir uns ja mal wieder?

Liebste Grüße aus Lichtenberg
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *